Zdeněk Sýkora bezog bereits Anfang der sechziger Jahre als einer der weltweit ersten Künstler den Computer in die Vorbereitungen für seine Kunstwerke mit ein. Auch wenn er mit Systemen, Programmen und dem Zufallsprinzip arbeitete, blieb er doch ein Maler: Er beschäftigte sich auf originelle Weise mit Formen, Farben und ihrer Beziehung zueinander.
Zdeněk Sýkora starb am 12. 7. 2011 in Louny.

Neu:

Nach und nach veröffentlichen wir die Interviews mit Zdeněk Sýkora.

Im Dezember 2017 genehmigten die Stadtverordneten von Louny die Finanzierung eines Projekts der Firma AP atelier des Architekten Josef Pleskot, das die Neugestaltung der Piazzetta vor dem Vrchlický-Theater in Louny unter Verwendung einer geometrischen Komposition Zdeněk Sýkoras vom Anfang der sechziger Jahre vorsieht. Die von der Stadt bereitgestellten Mittel decken jedoch nicht die gesamten Kosten des Projekts, weshalb eine öffentliche Sammlung unter den Bürgern gestartet wurde. Es gibt bereits ein Bankkonto, auf dem die Spenden der Freunde und Unterstützer des Projekts eingehen. Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Vereins „Sýkora 2020“, der diese Sammlung organisiert – www.sykora2020.cz 

Im Internet finden Sie nun auch mehr Informationen über Zdeněk Sýkoras Werke im öffentlichen Raum. 

 

Der Bau der Piazzetta hat am 4. Juni wieder 2019 begonnen!  www.sykora2020.cz